News

Herzlich Willkommen in der Hundescheune Fläming e.V.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit und unseren Schützlingen und wünschen
Ihnen viel Spaß uns auf den folgenden Seiten kennen zu lernen.

Neuigkeiten

 

07.03.2017 : bisherige Spenden Eingänge

Familie Suter 50,-€
Regina K. 50,-€

Diana aus Neuenhagen : 500,-€
Thomas und Anja aus Berlin 50,-€
Mira Schott 100,-€
Miriam L. 100,-€
Kati 50,-€
Partysammlung von Diana : 100,-€
Sammelaktion 200,-€
Janine Brasch, Kay und Simone,Brigitte C., Rahel L. Claudia P. Susanna G. Thomas Hundt
Christiane S. 50,-€
Michael F. 25,-€
Marianne Sch. 50,-€
Carsten u. Melanie L. 10,-€

Damit ist eine Gesamtsumme von 1350,- Euro erreicht. Es fehlen noch 150,- Euro und Inkas OP und Genesung sind gesichert.
Wir bedanken uns bei allen Spendern ganz,ganz herzlich für eure Hilfe.


….Wir brauchen ganz dringend Hilfe….

für unsere noch so junge Hündin Inca

Inka hat schwere HD beidseitig

UPDATE NEWS :

21.3.2017
Tag 5 nach der OP und ihr seht, Inka will laufen und bei den anderen Hunden sein. Gestern war Verbandswechsel bei unserem Tierarzt. Die Narben sehen gut aus, nun können am nächsten Montag die Fäden gezogen werden.Antibiothikum wird heute Abend das letztemal gegeben.Auch die uns vom Arzt gezeigten Übungen werden natürlich von Lutz getätigt, obwohl Inka das nicht sehr gefällt.

18.03.2017
Tag zwei nach der OP. Gestern hat Inka fast den ganzen Tag geschlafen. Erst zum Abend hin hat sie endlich das erste mal gepuschert. Inka ist eine kleine Kämpferin und heute Morgen hat sie mich schon sitzend in der Küche erwartet. Als wir sie runterbringen wollten versuchte sie bereits selber aufzustehen. Inka du bist ein tapferes kleines Hundemädchen !

16.03.2017
heute war ja Inkas OP Tag. Um 14 Uhr sollte sie in Spandau sein, 14.30 Uhr hat sie geschlafen.Lutz ist nun grade mit ihr nach Hause gekommen. Und anders als Marichen damals, ist sie hellwach, hat etwas Wasser getrunken und eine kleine Hand voll Fleisch durfte ich ihr geben.Sie liegt nun in ihrem Bettchen,und schaut was so um sie rum passiert. Wir freuen uns erstmal, daß sie so múnter ist. Leider muß sie die nächsten Tage noch die dumme Tülle tragen, aber ich denke es stört sie nicht wirklich. Auch muß sie die nächsten drei Tage Schmerzmedikamente bekommen.Dank erst inmal fürs Daumen und Pfoten drücken.


Am Donnerstag den 16.3.17 wird Inca operiert. Wir werden alle über den Genesungszustand und Fortschritt auf dem laufenden halten.

Inka ist unser kleines Sorgenkind, was wir überhaupt nicht verstehen können, da sie ihrem Alter entsprechend, ein aufgewecktes, menschenbezogenes und liebenswertes Hundemädchen ist. Trotz aller Sorgfalt, konnten wir bis heute für sie ihr „Zuhause-auf-Lebenszeit“ noch nicht finden.

Zu allem Überfluss wurde nun bei Inka eine schwere HD (Hüftdysplasie) beidseitig diagnostiziert. Nach eingehender Untersuchung und Beratung mit dem Tierarzt unseres Vertrauens, haben wir uns zu einer beidseitigen Hüftgelenksresektion/ Femurkopfresektion entschieden.Mit dieser Therapie wird Inka zukünftig ein schmerzfreies und „normales“ Hundeleben führen können.

Damit kommen jetzt Kosten in Höhe von ca. 1500 € (derzeitige Schätzung des Tierarztes) für Inka’s OP, für die Nachbehandlung und eventuelle Physiotherapie auf uns zu, die wir alleine nicht bewältigen und stemmen können.

Bereits viele viele Euros wurden uns in den vergangenen Tagen und Wochen für Inka’s OP von Freunden und Unterstützern gespendet. Habt hierfür vielen, vielen Dank!!! Jedoch können wir mit dem Geld nur einen Teil der Gesamtkosten bestreiten.

Wir sind auf Deine Hilfe angewiesen und benötigen Deine Unterstützung!!!

Unser Spendenkonto:
Hundescheune Fläming eV
IBAN: DE 80 4306 0967 1180 7635 00
GLS Bank

 

linia

| Impressum | Disclaimer |