Adoption / Ablauf

 
Sie haben sich in ein Tier verliebt...
Über unsere Inserate im Internet oder durch den Besuch unserer Homepage haben Sie sich ein passendes Tier ausgesucht. Dort finden Sie immer alle Angaben zum Tier, neben einer Beschreibung der individuellen Charaktereigenschaften sowie Fotos. Alle unsere Tiere sind

  • geimpft
  • kastriert (dem Alter entsprechend)
  • gechipt
  • entwurmt
  • entfloht
  • tierärztlich untersucht
  • Vermittlungsablauf...
    Am Anfang steht auf jeden Fall immer ein persönliches Gespräch, in welchem Sie uns natürlich alle weiteren Fragen stellen können, welche Sie zu Ihrem ausgesuchten Tier haben. Sie können uns sehr gerne direkt anrufen. Danach haben wir auch einige Fragen an Sie und werden Ihnen einen kleinen Fragebogen zuschicken. Diesen senden Sie bitte ausgefüllt an uns zurück. Wenn wir aus den gewonnenen Informationen den Eindruck bekommen haben, dass Sie ein passender und geeigneter Besitzer für den von uns betreuten Schützling sind, findet ein sogenannter „Kennenlernbesuch“ statt. Nach Erhalt des Bewerberbogens setzen wir uns schnellst möglich mit Ihnen in Verbindung und vereinbaren dafür einen Termin.
    Vorkontrolle...
    Wenn sich im Gespräch herausstellt, dass Sie und der Hund gut zusammenpassen, wird ein Termin zur Vorkontrolle gemacht. Dieser findet bei Ihnen zu Hause statt und wird von uns oder einem ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierschutzvereins durchgeführt.

    Bei einer Vorkontrolle geht es nicht darum, wie Sie Zuhause eingerichtet sind, oder ob Sie aufgeräumt haben. Es geht uns lediglich darum, Sie besser kennenzulernen und zu sehen, wie unser Schützling in Zukunft leben wird!

    Wir haben sehr viel Zeit, Geduld und Liebe in unsere Schützlinge investiert. Daher werden Sie sicher verstehen, dass wir unsere Schützlinge ausschließlich mit einem guten Gefühl und nach bestem Gewissen in eine neue Zukunft entlassen möchten!

    Falls Sie zur Miete wohnen, sollte eine schriftliche Bestätigung Ihres Vermieters oder einer Gemeinschaft vorliegen, dass Tierhaltung bzw. Hundehaltung erlaubt ist. Manchmal schränkt der Vermieter die Hundehaltung auf Rassen oder Größe ein. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und lassen sich dies unbedingt schriftlich geben!
    Nach der Vermittlung...
    Wenn sich das Tier nach einiger Zeit bei Ihnen eingelebt hat, kommt noch einmal ein Mitarbeiter zur Nachkontrolle bei Ihnen Zuhause vorbei und schaut, wie sich das Tier eingelebt hat.
    Wie leben unsere Pflegetiere...
    Unsere Tiere leben mit uns im privaten Haushalt, völlig eingegliedert in das dortige Familienleben und erfahren Zuwendung, Streicheleinheiten,Spiel und Spaß sowie täglich ausgiebige Spaziergänge.
    Das Kennenlernen...
    Für den Besuch ist es sehr wichtig, alle Involvierten, die in Zukunft mit dem Hund zu tun haben werden, das heißt Kinder, Oma und Opa, weitere Hunde, alle, die zukünftig mit dem Hund Zeit verbringen werden, mitzubringen. Schließlich sollen alle ihre Freude an dem neuen Familienmitglied haben!

    Hunde sind hoch soziale Tiere, die gemeinsam mit ihrer Familie leben möchten. Aus diesem Grund vermitteln wir Hunde ausschließlich nur in Haus- oder Wohnungshaltung und nicht in Zwingerhaltung!

    Bei einem schönen kleinen Spaziergang können Sie den Hund kennenlernen und einen Eindruck gewinnen, ob dieser zu Ihnen und zu Ihrer Familie passen würde.
    Sie holen Ihren neuen Liebling bei uns ab...
    Ein Schutzvertrag, der gemeinsam getroffene Vereinbarungen festhält und das dauerhafte Wohlergehen der Tiere sicherstellen soll, schließt den Vermittlungsablauf ab. Für unsere Schützlinge erheben wir eine Schutzgebühr ab 2017 von 280,-€ . Diese fließen dann wieder in die Tierschutzarbeit ein. Mit jeder Schutzgebühr und jeder Spende ebnen Sie einem anderen Tier den Weg in ein besseres Leben!